Entlastung durch qualifizierte Tagesbetreuung

Um ein neues Angebot  „Betreuung für Tagesgäste“ hat jetzt der DRK Autismushof in Ochtrup seine Möglichkeiten zur professionellen Begleitung und Unterstützung von Menschen mit einer Autismusspektrum Störung erweitert. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an autistisch beeinträchtigte, erwachsene Menschen, die durch strukturierende Maßnahmen allein im Tagesbereich eine Unterstützung benötigen. Tagesgäste  können je nach individuellem Bedarf und Wunsch und fachlicher Begleitung alle Angebote und Einrichtungen des Hofes nutzen.

 

Mit einem neu errichteten Trainings- und Freizeithaus wurden die räumlichen Voraussetzungen geschaffen, um auch dieser Zielgruppe die erforderliche Hilfe und besonders auch Erprobungsmöglichkeit in einem alltagsähnlichen Umfeld zu geben. Die Räume sind daher so strukturiert, dass sie eine häusliche Umgebung darstellen. Sie verfügen über ein Wohn- und Esszimmer sowie eine Küche, ein Bad und auch ein Schlafzimmer. In diesem Trainingsareal werden die Tagesgäste von erfahrenem und qualifiziertem Fachpersonal unseres multiprofessionellen  Teams während des gesamten Tages begleitet und betreut.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie auch gerne unserer Internetseite (Konzeption zur Tagesstruktur) oder rufen Sie uns einfach an. Bei unserem Angebot sind die nachfolgenden Kriterien eine wesentliche Voraussetzung für eine zielführende Arbeit.

  • Die Tagesgäste kommen aus dem Bereich des Leistungstyps 14 in Verbindung mit 23/24.
  • Tagesgäste sind: Klienten ohne Anschlussmaßnahme nach abgeleisteter Schulpflicht / Klienten aus dem Bereich der WFBM / Klienten aus dem Bereich Ambulant Betreutes Wohnen oder des Autismus Therapiezentrums mit der Zielsetzung der Intensivierung lebenspraktischer Fähigkeiten und Berufsvorbereitung
  • Öffnungszeiten der Tagesstätte: Mo-Fr 8.30-16.00Uhr Sa. und So. bei Bedarf
  • Gesamtanzahl der Tagesgäste: 3-4 Klienten über den gesamten Tag und in verschiedene Gruppen und Beschäftigungsbereiche (Angebotsbereiche) eingebunden.
  • Personalschlüssel: 2,5 Hauptamtliche bei einer Gruppenanzahl von max. 4 Teilnehmern
  • Mindestteilnahmezeit pro Tagesgast: Die Angebote orientieren sich an der Belastbarkeit und an den individuellen Möglichkeiten / Ressourcen der Klienten
  • Die Angebote sind flexibel aber zugleich strukturiert. Angebote können z.B. sein Holz, Werken, Sortierarbeiten, Gartenarbeiten, Wäscherei sowie Hausmeistertätigkeiten/Gebäudeinstandhaltung.
  • Darüber hinaus sind verschiedene Entlastungs- und Freizeitgruppen individuell an die Tagesstruktur angegliedert.

 

Unser Arbeitsansatz ist ressourcenorientiert, das heißt: Wir arbeiten mit den Stärken und nicht mit den Schwächen unserer Tagesgäste.

Einige grundsätzliche Anmerkungen

  • Der Besuch der Tagesstätte ist in der Regel auf ein Jahr befristet, danach erfolgt eine erneute Abstimmung mit dem zuständigen Kostenträger (z.B. Landschaftsverband W.-L. / Sozialamt/ Rentenversicherungsträger).
  • Vor der endgültigen Aufnahme können zukünftige Tagesgäste einen Probeaufenthalt für bis zu max. 7 Tage absolvieren.
  • Bei Abwesenheit ist eine Abmeldung erforderlich, so z.B. bei Krankheit über eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Die Organisation der Fahrt von der Wohnstätte zum Autismushof / der Tagestätte erfolgt über die externen Fahrdienste und wird ggf. durch die Kostenträger auf Antrag refinanziert.

Ihr Weg zur Tagesbetreuung

  • Sie nehmen Kontakt mit uns auf. Ihr Ansprechpartner ist

Frank Heitmann der Leiter des Autismushofes.

  • Wir laden Sie gern zu einem persönlichen Gespräch ein zeigen wir Ihnen gerne die Einrichtung und vereinbaren einen Hausbesuch, um Ihren Angehörigen kennenzulernen.
  • Wir unterstützen Sie bei den notwendigen Antragsverfahren im Zusammenhang mit den zuständigen Kostenträgern.